Plötzlich Elfenprinzessin

Anna Hallava: Sammakkoprinsessa (dt. „Die Froschprinzessin“)

Anna Hallava: Sammakkoprinsessa

Anna Hallava: Sammakkoprinsessa

Ofelia ist scheinbar ein ganz normales Mädchen mit ganz normalen Teenagerproblemen: dramatische Gefühlsausbrüche, unfähige, peinliche Eltern, Pickel, Figurstress, die Schwärmerei für ihren Mitschüler Jetro. Außerdem setzt sie alles daran, endlich ihren ersten Kuss zu bekommen! Doch an ihrem vierzehnten Geburtstag wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt, denn ihre Mutter eröffnet ihr, dass sie selbst eine Elfe aus dem Königinnengeschlecht der Titania ist – und Ofelia somit eine Elfenprinzessin. Aber damit nicht genug: Als besonderes Geschenk von ihrer Taufpatin und Tante, der regierenden Elfenkönigin Teodora, bekommt Ofelia die Eigenschaft, die Wahre Liebe zu erkennen. Der Haken daran ist: Wenn sie einen Jungen küsst, der nicht der eine, wahrhafte Partner fürs Leben ist, verwandelt dieser sich in einen Frosch.

Fortan will Ofelia nichts mehr von dem Elfenquatsch wissen, zumal Königin Teodora bei Ofelias erstem Besuch im Elfenreich nur an ihr herumkrittelt. Doch die Königin besteht darauf, dass ihre Nichte als einzige verbliebene Kronprinzessin auf ein Leben am Elfenhof vorbereitet wird, und schickt ihr daher verschiedene Lehrer ins Haus: ihre Cousine Petronella, den charmanten, aber berüchtigten Lord Raman und seinen Bruder, den strengen, aber klugen Lord Jai. Eher widerwillig lernt Ofelia Geschichte, Sitten und Gebräuche, Politik und auch Tänze des Elfenreiches kennen. Viel wichtiger ist ihr nämlich der bevorstehende große Schulball, auf dem sie endlich ihre Kussjungfräulichkeit verlieren will, und zwar natürlich mit Jetro. Doch als es so weit ist, passiert das Unweigerliche: Jetro wird zum Frosch. Aus dieser Klemme kann ihr nur Königin Teodora heraushelfen! Ofelia verspricht ihr auch, ab sofort eifrig alles zum Elfenreich zu lernen und alle Aufgaben zu erledigen, die der unerbittliche Lord Jai ihr aufgetragen hat. Dafür darf sie an einem Ball im Elfenreich teilnehmen – und da geschieht das Wundersame: Ofelia erlebt ihren ersten echten, schwindelerregenden Kuss – ohne Froschfolgen. Doch wer ist ihr Gegenüber? Er trägt eine Maske und ist rasch verschwunden. Ofelia bleibt glücklich, aber ratlos zurück …

Anna Hallavas Erstlingsroman ist der erste Teil einer charmanten und humorvollen Chick-Lit-Reihe für Leserinnen im jungen Teenageralter. Die Mischung aus typischen Mädchenalltagsproblemen und der märchenhaften Elfenwelt macht den Reiz dieses locker-leichten Romans aus. Am Ende des ersten Bandes stellt sich zudem nicht nur die Frage, wer Ofelia geküsst hat (und somit ihr Partner fürs Leben ist), sondern auch, ob sie dem Ruf an den Elfenhof folgt oder ob eine andere, entfernte Verwandte die Macht übernimmt. Doch diese Linie würde das Elfenreich ins Verderben stürzen. Man darf also gespannt sein! Der zweite Band ist übrigens für das Frühjahr 2016 angekündigt.

Anna Hallava: Sammakkoprinsessa. WSOY 2015

270 Seiten

Rechte: Bonnier Rights Finland, Kaisa Kauhanen

Gerne schreibe ich Ihnen ein ausführliches Gutachten zu dem Titel – anfordern

Advertisements

Ein Kommentar zu “Plötzlich Elfenprinzessin

  1. Pingback: Elfenprinzessin nominiert | Lue.Finland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s